KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 17.10  2.HS: 12.12  Zw.Sem.: 20.02  Beginn SS: 10.04

4020115054 Physik i.d.Praxis: Elektronik  VVZ 

VL
Di 9-13
wöch. NEW 14 3'12 (40) Fariba Hatami
PR
Di 11-19
wöch. NEW 15 0'304 (14) Malik Aliev, Evgeny Kovalchuk, Fariba Hatami, Rainer Schurbert
Do 9-19
wöch. NEW 15 0'304 (14)

Digital- & Präsenz-basierter Kurs

Lern- und Qualifikationsziele
Dieses Modul vermittelt als Teil der berufsfeldbezogenen Zusatzqualifikation (BZQ) Erfahrung und Wissen für
die Einbindung der Absolventinnen / Absolventen in die Berufswelt. Konkret wird durch dieses Modul praxisbezogenes Wissen und Erfahrung in der modernen Elektronik vermittelt, eine praktikumsorientierte Vertiefung in die moderne Physik erarbeitet und die Weitergabe wissenschaftlicher Erkenntnisse in Seminarvorträgen geübt.
Voraussetzungen
Kenntnis des Stoffes der Module P3 und P4
Gliederung / Themen / Inhalte
* Signale und Messgeräte,
* passive lineare und nichtlineare Bauelemente und Netzwerke,
* Bipolar- und Feldeffekt-Transistoren,
* diskrete Transistorverstärker und ihre Dimensionierung,
* integrierte Operationsverstärker und ihre praktische Anwendung,
* Rauschen,
* Signaldetektion,
* Lock-in-Verstärker
Zugeordnete Module
P8
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
4 SWS, 6 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Die Gesamtnote wird aus der Benotung von Versuchen (Report und Testate) ermittelt.
Literatur
Sedra / Smith. Microelectronics Circuits, 4th ed..
Horowitz / Hill. The Art of Electronics.
Tietze / Schenk. Halbleiter-Schaltungstechnik. Springer-Verlag Berlin
Albrecht Rost. Grundlagen der Elektronik.
Siehe auch:
http://www.physik.hu-berlin.de/studium/vlv/p8/elektronik/
executed on vlvz2 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen