KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 17.10  2.HS: 12.12  Zw.Sem.: 20.02  Beginn SS: 10.04

4020115142 Experimentelle Elementarteilchenphysik  VVZ 

VL
Mo 11-13
wöch. NEW 14 1'11 (30) Heiko Lacker
UE
Di 17-19
14tgl. NEW 14 1'11 (30) Heiko Lacker
Lern- und Qualifikationsziele
Verstehen der Grundlagen des Standardmodells der Elementarteilchenphysik und von Theorieansätzen jen-
seits des Standardmodells; Entwicklung der Fähigkeit, die erworbenen Kenntnisse forschungsnah anzuwen-
den und anderen im Vortrag zu vermitteln.
Bei Spezialisierung in experimenteller Teilchenphysik: Erwerben von Grundkenntnissen auf den Gebieten der
experimentellen Elementarteilchenphysik, der Detektor- und Beschleunigerphysik sowie der Astroteilchen-
physik.
Bei Spezialisierung in theoretischer Teilchenphysik: Beherrschen der Grundlagen der Quantenfeldtheorie hin-
sichtlich störungstheoretischer und nichtstörungstheoretischer Methoden.
Voraussetzungen
Nützliches Vorwissen aus Bachelorstudiengang: Einführung in die Kern und Elementarteilchenphysik (Modul P10c)
Nützliches Vorwissen aus Masterstudiengang: Kern und Elementarteilchenphysik (Teil des Modules P20); Theoretische Einführung ins Standardmodell (Teil des Moduls P23.1.1)
Gliederung / Themen / Inhalte
* Standardmodell der Elementarteilchen
* Neutrale Ströme: Physik des Z-Bosons
* Geladene Ströme: Physik des W-Bosons
* Quarks-Flavours: CKM-Matrix
* Neutrinos: Oszillationen
* Gluonen: Quantenchromodynamik
* Ursprung der Massen: Physik des Higgs-Bosons
* Ursprung der Materie: Verletzung der CP-Symmetrie
Zugeordnete Module
P23.1.1 P23.1
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
3 SWS, 5 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
5 SP durch regelmäßige Teilnahme an den Übungen und Bearbeitung von Übungsaufgaben.
Sonstiges
Teil des Moduls P23.1.1 (Prüfungsordnung: Modul 23.1.1 ist obligatorischer Bestandteil der Ausbildung für alle Studierenden, die auf dem Gebiet der Elementarteilchenphysik ihre Masterarbeit anfertigen wollen)
Ansprechpartner
Prof. Dr. Heiko Lacker
Siehe auch:
http://www-eep.physik.hu-berlin.de/teaching/lectures/
executed on vlvz2 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen