KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 15.10  2.HS: 10.12  Zw.Sem.: 18.02  Beginn SS: 08.04

40008 Q-Tutorium: Die Zufallsmaschine  VVZ 

TU
Mo 15-17
wöch. NEW 14 1'10 (16) Paul Winter, Richard Kullmann
Lern- und Qualifikationsziele
Im Gegensatz zu üblichen Lehrveranstaltungen werden in dieser nicht nur
Forschungsthemen behandelt oder diskutiert, sondern selbstständig der
gesamte Forschungsprozess durchlaufen. Es werden von den Studierenden eigenständig Forschungsfragen formuliert und Schwerpunkte gesetzt. Es soll sich unter Anleitung der Tutoren Literatur selbst gesucht und in Gruppen ein selbst ausgesuchtes Projekt gestaltet und für Dritte
aufbereitet werden (Paper,Poster,Internetseite).
Voraussetzungen
Keine ! Interesse am Thema.
Gliederung / Themen / Inhalte
Um den Forschungsprozess zu durchlaufen, müssen zuerst Schwerpunkte
gesetzt werden. Das grobe Thema dieses Tutoriums soll die Produktion
von echten Zufallszahlen sein. Mögliche Teilfragen sind:
- Wozu brauchen wir Zufallszahlen?
- Was ist überhaupt echter Zufall?
- Wie kann die Echtheit der Zufallszahlen überprüft werden?
- Welche experimentelle Realisierung ist am besten?
Zugeordnete Module
SG Ph
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
2 SWS, 5 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
keine Prüfung; das Modul ist i.A. unbenotetet und ist für den ÜWP aller Studiengänge der HU und jedes Fachsemester gedacht
Sonstiges
Kursstart: 22.10.2018
Ansprechpartner
Paul Winter (pwinter@physik.hu-berlin.de, NEW 15 Raum 3'311) ; Richard Kullmann (Richard.Kullmann@physik.hu-berlin.de)
executed on vlvz2 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen