KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 15.10  2.HS: 10.12  Zw.Sem.: 18.02  Beginn SS: 08.04

40160 Einf. i. d. Festkörperphysik / Grundlagen der Festkörperphysik und Materialwissenschaften  VVZ 

VL
Mo 9-11
wöch. NEW 15 1'201 (120) Saskia Fischer
Mi 11-13
wöch. NEW 15 1'201 (120)
UE
Mo 15-17
wöch. NEW 14 1'15 (60) Olivio Chiatti
UE
Mo 17-19
wöch. NEW 14 1'13 (21) Christian Riha
UE
Mo 15-17
wöch. NEW 14 1'09 (30) Martin Handwerg
Lern- und Qualifikationsziele
Die Studierenden sollen die fundamentalen Prinzipien aus dem Teilbereich Festkörperphysik lernen und verstehen. Die in diesem Modul angestrebte Kompetenz der Studierenden besteht in der Fähigkeit der selbst-
ständigen Anwendung der vermittelten Inhalte in der Bachelorarbeit (Modul P11) zu einem Thema der modernen Physik.
Voraussetzungen
Kenntnis des Stoffes der Module P2a,P2b,P3
Gliederung / Themen / Inhalte
* Chemische Bindung im Festkörper
* Gitterbau der Kristalle
* Beugung an periodischen Strukturen
* Dynamische und thermische Eigenschaften von Gittern
* Freie Elektronen im Festkörper (einfache Metalle)
* Elektronen im periodischen Potential (reale Metalle, Halbleiter und Isolatoren)
* Transport in Festkörpern
* Halbleiter und Halbleiterbauelemente
* Supraleitung
* Magnetismus
* Dielektrische Eigenschaften
Zugeordnete Module
P7.1 / P10a (SO 2010)
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
6 SWS, 8 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Erfolgreiche Teilnahme an den Übungen.
Klausur am Ende des Semesters.
Ansprechpartner
Prof. Dr. Saskia F. Fischer
Literatur
Ibach / Lüth. Einführung in die Festkörperphysik. Springer
Achcroft / Mermin. Solid State Physics. Saunders
C. Kittel. Festkoerperphysik. Oldenbourg
Siehe auch:
http://www.physik.hu-berlin.de/de/gnm/Lehre
executed on vlvz2 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen