KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 15.10  2.HS: 10.12  Zw.Sem.: 18.02  Beginn SS: 08.04

40175 Elektronenbeschleuniger und Nanospektroskopie für Energierelevante Materialien  VVZ 

FS
Mi 15-17
wöch. NEW 14 1'13 (21) Simone Raoux, Thorsten Kamps
Lern- und Qualifikationsziele
In diesem Seminar soll der Bogen von Elektronenbeschleuniger als Synchrotronstrahlungsquellen (Erzeugung) bis hin zu Methoden und Techniken zur Manipulation von energierelevanten Materialien (Nutzung) geschlagen werden. Hier geht es insbesondere um Methoden, die an Synchrotronstrahlungsquellen realisiert werden können. Bei den Elektronenbeschleunigern sollen Ansätze zur Erhöhung der Strahlqualität diskutiert werden, die der Nutzung neue Möglichkeiten und tiefere Einblicke ermöglichen können.

In dem Seminar halten Studierende des Fachs Physik im Bachelor- bzw. Masterstudium Vorträge über die Funktion von Elektronenbeschleunigern als Synchrotronstrahlungsquellen und die Herstellung, Charakterisierung und Verwendung von neuen/aktuellen energierelevanten Funktionsmaterialien.
Voraussetzungen
Interesse an Elektronenbeschleunigern, Synchrotronstrahlungsquellen, Nanospektroskopie und an energierelevanten Materialien.
Gliederung / Themen / Inhalte
* Funktionsweise von Elektronenbeschleunigern als Synchrotronstrahlungsquellen
* Ansätze zur Erhöhung der Brillanz (Multi Bend Achromat)
* Freie Elektronen Laser als Quelle kohärenter Strahlung
* Photoinjektoren als Quelle hochbrillanter Elektronenstrahlen
* Methoden zur Beschleunigung und Manipulation von Elektronenstrahlen
* Neue Materialien für Photovoltaik Anwendungen
* Moderne Dünnschichtherstellungsmethoden
* Multilagen Materialien
* Transparente halbleitende Oxide
Die Teilnehmer/innen des Seminars gestalten die Themenwahl und -tiefe in Absprache selber mit.
Zugeordnete Module
P8f
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
2 SWS, 6 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
2 SWS, 6 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Für die Anerkennung als Modul P8.f, Forschungsseminar mit 6 Leistungspunkten für Bachelorstudenten/ innen im Monostudiengang Physik ist die regelmäßige Teilnahme am Seminar sowie die Ausarbeitung und Präsentation eines gewählten Themas als Seminarvortrag mit anschließender Diskussion von insgesamt 45 Minuten erforderlich.
Ansprechpartner
Prof. Dr. Thorsten Kamps, Phone: +49 (0)30 2093 7727, Room NEW 15 1'316
executed on vlvz2 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen